Wir, die Mitarbeiter und der Kanzleiinhaber, sind überzeugt, dass wir mit dieser Philosophie ein kompetenter und verlässlicher Partner für unsere Mandanten sind!

Wir verstehen darunter eine Beratung auf gleicher Augenhöhe und legen größten Wert auf einen respektvollen, unkomplizierten und möglichst freundschaftlichen Umgang.

Das Wichtigste für einen Berater sind die Dialoge mit den Mandanten. Unter Zeitdruck gehen meist wichtige und oft sehr persönliche Informationen verloren. Die von uns angestrebte ganzheitliche Beratung wäre ansonsten gefährdet.

Die Kanzlei ist bewusst nicht in Abteilungen organisiert. So können unsere Mandanten z.B. Lohn-, Sozialversicherungs- oder Buchhaltungsfragen immer mit dem ihnen sorgfältig zugewiesenen und qualifizierten Mitarbeiter besprechen. Kompetenzgrenzen sind innerhalb der Kanzlei geregelt und Spezialfragen werden innerhalb des Teams schnellstmöglich für den Mandanten "lautlos und unsichtbar" geklärt.

Nicht billig, sondern preiswert und qualitativ hochwertig muss unsere Beratung sein. Die Mandanten können aus einem Leistungskatalog bedarfsgerechte Einzel- oder Gesamtdienstleistungen wählen. Honorare hierfür sind für alle Parteien bereits im Vorfeld transparent dargestellt und nach Fakturierung eindeutig nachvollziehbar.

Mitarbeiter und Kanzleiinhaber haben ausnahmslos eine hochwertige Ausbildung, langjährige Berufserfahrung und nehmen regelmäßig an Weiterbildungsmaßnahmen teil. Trotzdem gilt es, Grenzen der Beratung im Sinne der Mandanten zu erkennen.

Im Gegensatz zu "Beratungshochhäusern" werden Sie nicht innerhalb des Hauses ohne Rücksicht auf Kompetenz einfach zur Honorarsicherung durchgereicht. Der bekannte "Steuerdschungel" darf für unsere Klienten nicht in einem "Kanzleidschungel" enden. Aus diesem Grund legen wir größtmögliches Augenmerk auf unsere Kooperationspartner. Insoweit können wir mittlerweile auf ein Netzwerk hervorragender Kollegen im In- und Ausland zurückgreifen.

Eine Lösung sollte in erster Linie wirtschaftlich tragbar und von der Person mit seinen ureigenen Fähigkeiten auch umsetzbar sein. Erst dann erfolgt möglichst eine Steueroptimierung. Bei umgekehrter Prüffolge sind z.B. "unvermietbare Immobilien" oder "Insolvenzen" die Folge. Merke: Steuersparen allein ist nicht immer sinnvoll.

Es gibt keine Probleme, sondern nur Aufgaben, die mittels Suche nach einem bestmöglichen Lösungsweg bewältigt werden!

nach oben
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen